Dirigieren für Chorleiter

*

Ein Chorleiter beeinflusst seinen Chor immens: Nicht nur bewusst durch die Bewegung seiner Hände, sondern auch unbewusst durch seine gesamte Körpersprache. Dass diese Kommunikation auf mehreren Ebenen gelingt, ist für jeden Chor wichtig; körperliche Fehlhaltungen, innere Spannungen und unklare Führung des Dirigenten wirken sich nachteilig aus.

Christfried Brödel gibt zahlreiche praktische und konkrete Tipps, wie ein Chorleiter seine musikalischen Visionen dirigierend vermitteln kann. Er erschließt mit über 40 Übungen die Dirigiertechniken von Grund auf, erläutert Schritt für Schritt verschiedene Taktarten, Beginn und Abschluss eines Stücks, Einsätze, Fermaten, Tempoübergänge und vieles mehr.

Für die Aufführung von Oratorien gibt es ein eigenes Kapitel zum Orchesterdirigieren, beispielsweise zum Umgang mit Rezitativen. Auch für die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts werden Hilfestellungen gegeben. Auf der beiliegenden DVD führt der Autor in 90 Beispielen die verschiedenen Übungen und Techniken selbst vor.

Unsagbares zur Sprache bringen

*

„Unsagbares zur Sprache bringen“ – mit diesem Titel ist freilich nicht ein Versuch von Menschen angesprochen, sondern ein Vermögen der Musik. Die paradoxe Formulierung, die Christfried Brödel einmal in einem Vortrag im Theologischen Studienseminar in Pullach verwandte, ist in mehrfacher Hinsicht bezeichnend für den Themenkreis „Musik und Theologie“ und insofern auch für das Wirken des scheidenden Rektors.

Artikel

Herausforderung, Aufgabe und Zusage – reformation 2.0
Kanzelrede in der Bonner Kreuzkirche am 9.Juli 2017
Herz und Mund und Tat und Leben ...
Ein Beitrag zum Diskurs über das künftige Berufsbild der Kirchenmusiker
für Christoph Krummacher in Dankbarkeit und Verehrung
in „Musik, Kirchenmusik, Theologie“, Festschrift für Christoph Krummacher zum 65. Geburtstag
Arvo Pärt, I Am The True Vine
Aus der Praxis für die Praxis: Aufs Pult gelegt
Wort und Klang
Prof. Siegfried Bauer zum 65. Geburtstag in Verehrung und Freundschaft gewidmet
in „Musik-Horizonte“, Festschrift für Siegfried Bauer
Die Musik hat mich doch eingeholt
in „Dem Himmel (k)ein Stück näher (Biografisches von Amts-Wegen)“
herausgegeben von Gottfried Hänisch
Späte Blüte
Die Chormusik von Dieter Acker
Komponisten in Bayern – Band 48: Dieter Acker
herausgegeben im Auftrag des Landesverbandes Bayerischer Tonkünstler e. V. im DTKV von Alexander L. Suder
Authentizität der musikalischen Interpretation
in „ ... es blüht hinter uns her“, Festschrift für Almuth Rößler
herausgegeben von Jörg Abbing
Unter dem Kreuz – Vergegenwärtigung des Christentums durch Wort und Musik
Christfried Brödel / Corinna Dahlgrün
in „Kreuzestheologie – kontrovers und erhellend“, Prof. Dr. Volker Weymann zur Verabschiedung in den Ruhestand, herausgegeben von Klaus Grünwaldt und Udo Hahn
Singen – ein unverzichtbares Humanum
in „Chor – Visionen in Musik“, Essener Thesen zum Chorsingen im 21. Jahrhundert
herausgegeben im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände von Friedhelm Brusniak
„Veni, sancte spiritus“ – Die Pfingstkantate von Jörg Herchet
„Le Roi David“ von Arthur Honegger
„Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“, BWV 12 – eine uneigentliche Choralkantate
Aufführungspraxis alter Musik für Laienchöre
Spezialisten- oder Laienensemble?
Alte Musik zwischen historischer Treue und ambitioniertem Laienmusizieren
Schützjahrbuch 2001
Von der Notwendigkeit des Fremden – Ein Plädoyer für zeitgenössische Kirchenmusik
in „Alles, was Odem hat, lobe den Herrn! – Kirchenmusik in Sachsen in Vergangenheit und Gegenwart“
Jörg Herchets „kantate zum 1. sonntag im advent“
in „die töne haben mich geblendet“ – Festschrift zum 60. Geburtstag des Dresdner Komponisten Jörg Herchet
herausgegeben von Christoph Sramek
Zeitgenössische Musik im Umkreis Dresdens: Die Meißner Kantorei 1961
in Die Dresdner Kirchenmusik im 19. und 20. Jahrhundert, herausgegeben von Matthias Herrmann
Basiswissen Kirchenmusik – Band 2: Chor- und Ensembleleitung
„Die Chorprobe“
herausgegeben von Christfried Brödel und Reiner Schuhenn
Authentisch musizieren?
in „Spiegelungen eines Weges“, Festschrift zum 70. Geburtstag von Konrad Wagner 2000, S. 12 – 15
„Mein Herze schwimmt im Blut“ BWV 199
in „Wie freudig ist mein Herz, da Gott versöhnet ist - Die Lehre von der Versöhnung in Kantaten und Orgelchorälen von Johann Sebastian Bach“
Bulletin 5 der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für theologische Bachforschung
Bericht über die Tagung im Schlößchen Schönburg Hofgeismar 1994
„Es erhub sich ein Streit“, BWV 19
in: Johann Sebastian Bachs Choralkantaten als Choralbearbeitungen
Bulletin 3 der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für theologische Bachforschung
Bericht über die Tagung Leipzig 1990

weitere Artikel

Bach und die Juden
Ein Text anlässlich der Ausstellung „Luther, Bach - und die Juden“ im Bachhaus Eisenach.
Ein Fremder geblieben
zum 70. Geburtstag von Jörg Herchet am 20. März 2013
Zum Tode von Hans-Joachim Rotzsch
25. April 1929 - 25. September 2013
Zum Tode von LKMD Hans-Joachim Schwinger
18. Februar 1927 - 15. Dezember 2013
Ein Kantor für die Gemeinde
zum 25. Todestag von Wolfram Zöllner (1931 - 1988)
Laudatio für Prof. Markus Johannes Langer
anläßlich der Verleihung des Grades eines Doktors der Theologie ehrenhalber (Dr. theol. h.c.)
durch die Universität Rostock
Universitätskirche Rostock, 12. Juni 2014
Prof. Dr. Christoph Krummacher geht in den Ruhestand
Dieser Artikel erschien in KLANGGUT 1/2014, einer Veröffentlichung des Landesverbands Sachsen des Verbands Evangelischer Kirchenmusiker.
http://www.musikinsachsen.de/magazin/ansicht/article/zum-70sten-geburtstag-sonnenhaft/